parallax background

Klarinetten-Trio

Waldhorn-Trio
9. September 2019
Salon Musik
9. September 2019
 

WO?

Festsaal Schloss Wildon


WAS WIRD GESPIELT?

Beethoven, Schumann & Bartók


PREISE

Abo: € 12,-
Vorverkauf: € 15,-
Abendkassa: € 18,-
Schüler & Studenten: 50%


Mehr zum Konzert

Die drei Gäste des heutigen Abends – der slowenische Konzertpianist und mehrfache internationale Preisträger Jan Satler, der oberösterreichische Klarinettist Josef Zweimüller und die in Wildon aufgewachsene Geigerin Maria Elisabeth Köstler kennen sich von ihren Studien an der Anton-Bruckner-Universität Linz. Neben der ersten Violinsonate und den Phantasiestücken op. 88 von Robert Schumann erklingt das berühmte „Gassenhauer-Trio“ von Ludwig van Beethoven – eins der seltenen Beispiele, in denen Beethoven der Unterhaltungsmusik seiner Zeit Reverenz erwies. Der Beiname des Trios geht auf das Thema der Variationen im letzten Satz zurück, die Beethoven 1798 auf ausdrücklichen Wunsch eines Klarinettisten geschrieben hat, weil dieses Thema aus einer Oper des um 1800 populären Wiener Opernkomponisten Joseph Weigl damals in ganz Europa wie ein Schlager bekannt war. Als deutlichen Kontrast dazu enthält unser Programm das im Kriegsjahr 1939 entstandene Werk „Contrasts“ des ungarischen Meisters Béla Bartók, zu dem er vom amerikanischen Jazz-Klarinettisten Benny Goodman und dem jüdischen Geiger Joseph Szigeti inspiriert wurde. So finden wir darin neben der für Bartók typischen kompositorischen Rückbesinnung auf den Geist des altungarischen, bäurischen Volksliedes und Volkstanzes auch Jazzelemente.
//]]>